neues im Shop

Mass "Linie"

Längenmass Linig (''')

Im Zusammenhang mit alten Petrollampen-Brenner, Glaszylinder und Dochten hat sich die alte Masseinheit "Linig / Ligne" erhalten. Die Pariser Linie ist ein altes Längenmass, das im 17. bis 19. Jahrhundert europaweit als Referenzeinheit verwendet wurde.

In diesem Zusammenhang werden wir immer wieder gefragt was bedeutet das Mass Linig (''') eigentlich. Auf dieser Seite versuchen wir Ihnen diese Masseinheit etwas näher zu bringen und Ihnen gleichzeitig in Form einer Tabelle eine kleine Übersetzungshilfe anzubieten.

in Linien werden traditionell die Dochtbreiten von Öl- und Petroleumlampen angegeben. Im Laufe der Zeit wurde die Masseinheit mehr und mehr zur Klassifikation der Lampengrösse schlechthin herangezogen. Eine Lampe mit einem 14-linigen Docht war eine 14-linige Lampe, zu der ein 14-liniges Zugglas und ein Tank mit 14-linigem Gewinde (Vasenring) gehörte.

Die Linie ist ein Mass für die Feinmechanik. Ihre Länge unterschied sich in den einzelnen Ländern geringfügig und entsprach meist einem Zwölftel des jeweiligen Zolls. Nachdem im Jahr 1799 der Meter zu einer Länge von exakt 443.296 Pariser Linien definiert wurde, wurde die Pariser Linie zu einem Referenzwert. Die Pariser Linie misst 2.2558 mm (noch auf diversen Messgeräten zu finden). Bis etwa 1950 basierte die Pariser-Einteilung auf dem Glaskörper von Libellen* auf Linien. Die neueren Libellen werden hingegen in Einheiten von genau 2 mm graviert.

1 Linie = 2.18 mm = 12 Skrupel.
1 Linie (Österreich 1876) = 12 Punkte = 2.195004 mm

* Als Libelle (lat. kleine Waage) wird in der Messtechnik eine mit einer Flüssigkeit und einer Luft- bzw. Gasblase gefüllte, schwach gebogene Kunststoff- oder Glasröhre bezeichnet, die zur Überprüfung der horizontalen bzw. vertikalen Lage von Gegenständen, Instrumentenachsen oder Messlinien dient. Häufigste Anwendung ist die Wasserwaage. In der Geodäsie werden Libellen zur genauen Horizontierung der Messinstrumente (Theodolite, Tachymeter) verwendet.

Masse bezogen auf Kosmos-, Matadorbrenner

Brennerglas Typ

Linig (''')

Ø (mm)
Gewinde

Ø (mm)
Zylinder

Höhe Zylinderglas

Breite (mm)
Docht

Kosmos

6

24-25.1

34

225

35

 

8

27-27.8

36

235

40

 

10

32-32.8

40

245

48

 

12

39-39.5

44

260

55

 

14

39-39.5

53

265

66

 

16

39-39.5

59

280

83

 

18

 

63

280

 

Matador

15

39-39.5

53

260

75

 

20

39-39.5

65

265

88

 

30

39-39.5

79

300-320

=/> 88

Masse bezogen auf Wiener-Flachbrenner

Wiener-Zylinder

Linig (''')

Zylinderweite unten Ø

Zylinder-Höhe

Breite (mm)
Docht

Wiener Flachbrenner

3

34

200

8

 

5

38

220

12

 

7

39

220

16

 

8

42

230

16

 

11

50

240

24

Bajonetschlusss-Flachbrenner

3

31.5

165

8

 

5

33

195

12

 

7

39

220

16

 

10

52

260

24

 

14

59

260

32

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.